bbvg-logo

Bildungswerk des Bayerischen Verkehrsgewerbes (bbvg) e.V.

Referenten und Schulungsthemen

Unsere Referenten stellen wir Ihnen kurz vor:

Frau Cordula Crone-Rawe

Rechtsanwältin
LBT Hauptgeschäftsstelle München

Frau Ingeborg Gerlach

Leiterin Buchhaltung - KJF

Herrn Harald Gerlach

Unternehmensberater

Herr Martin Grantner

TÜV Straubing

Herr Reinhold Grötsch

Betriebswirt (IHK), Verkehrsfachwirt
Speditionskaufmann
LBT Bezirksgeschäftsführer Franken

Herr Andreas Rassau

Betriebswirt (VWA), Verkehrsfachwirt
Speditionskaufmann

Herr Dieter Roth

Diplom Ingenieur FH, ehemaliger Regionalleiter TÜV Süd

Herr Harald Sentner

Betriebswirt (VWA)
Speditionskaufmann
LBT Bezirksgeschäftsführer Niederbayern/Oberpfalz

Herr Thomas Ziestler

Rechtsanwalt
LBT Hauptgeschäftsstelle München

 

Unsere Schulungsthemen sind:

1. Recht
1.1Güterkraftverkehrsrecht
1.3Straßenverkehrsrecht
1.4Arbeitsrecht
1.5Sozialversicherungsrecht
1.6Bürgerliches Recht
1.7Handelsrecht einschließlich Beförderungsbedingungen und Beförderungsdokumente; Spedition
1.8Steuerrecht
2. Kaufmännische und finanzielle Führung des Unternehmens
2.1Zahlungsverkehr und Finanzierung
2.2Kostenrechnung
2.3Kalkulation und Beförderungspreise
2.4Buchführung
2.5Versicherungswesen
2.6Betriebsführung von Kraftverkehrsunternehmen
2.7Marketing
3. Technische Normen und technischer Betrieb
3.1Zulassung und Betrieb der Fahrzeuge
3.2Instandhaltung und Untersuchung der Fahrzeuge
3.3Fahrzeuggewichte und Abmessungen
3.4Ladungssicherungsmittel
3.5Beförderung von gefährlichen Gütern und Abfällen
3.6Beförderung von Nahrungsmitteln
4. Straßenverkehrssicherheit
4.1Unfallverhütung und Maßnahmen, die bei Unfällen zu ergreifen sind und Arbeitsschutz
4.2Verkehrssicherheitsregeln für die Ladungssicherung
4.3Grundregeln des Umweltschutzes bei der Verwendung und Wartung der Fahrzeuge
5. Grenzüberschreitender Güterkraftverkehr
5.1Grundzüge der Bestimmungen, die für den Güterkraftverkehr zwischen den Mitgliedstaaten der Europäischen Union und anderen Vertragsstaaten der Europäischen Union und anderen Vertragsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraums sowie zwischen diesen und Drittländern gelten
5.2Grundzüge der Zollpraxis und -formalitäten, Arten, Bedeutung und Inhalte der Beförderungsdokumente Frachtabfertigung
5.3Grundzüge der Verkehrsregeln in den Nachbarstaaten, insbesondere in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union