bbvg-logo

Bildungswerk des Bayerischen Verkehrsgewerbes (bbvg) e.V.

Teilnahmebedingungen (AGB)

 

1. Anmeldung

Die Anmeldung zur Teilnahme an einer Lehrveranstaltung des bbvg muss spätestens 10 Kalendertage vor Beginn der Veranstaltung schriftlich erfolgen. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die nachfolgenden Teilnahmebedingungen an. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt und grundsätzlich unverzüglich, spätestens aber 3 Kalendertage vor Beginn der Lehrveranstaltung, durch das bbvg bestätigt. Durch den Zugang der Bestätigung entsteht der Vertrag zwischen Teilnehmer und bbvg über Abhaltung und Teilnahme an einer Lehrveranstaltung.

 

2. Zahlungsbedingungen, Rechnungsstellung

Der Teilnehmer hat die Gebühr für die Lehrgangsveranstaltung, unabhängig von Leistungen Dritter spätestens bis zu dem in der Rechnung genannten Termin zu bezahlen. In diesen Gebühren sind die Kosten für seitens des bbvg zur Verfügung gestellten Lehrmittel, nicht jedoch Kosten für Bewirtung enthalten. Der Teilnehmer erhält über sämtliche Gebühren eine Rechnung.

Bewirtungskosten – sofern diese anfallen – werden gesondert erhoben.

 

3. Rücktritt

Der Rücktritt ist bis zum Beginn der Lehrveranstaltung möglich und ist durch vom Teilnehmer unterzeichnetem Einschreiben an das bbvg zu richten; für die Rechtzeitigkeit der Erklärung ist der Zugang beim bbvg maßgebend.

Je nach Rücktrittszeitpunkt sind folgende Entschädigungen zu bezahlen:

Rücktritt 20 bis 7 Werktage vor Lehrgangsbeginn:               30% der vollen Gebühr

Rücktritt 6 bis 3 Werktage vor Lehrgangsbeginn:                 50% der vollen Gebühr

späterer Rücktritt:                                                                       volle Gebühr

Teilnehmer, die zu der Lehrveranstaltung nur teilweise erscheinen, sind grundsätzlich zur Zahlung der vollen Gebühr verpflichtet. Auch bei Lehrgangsabbruch durch den Teilnehmer ist eine Rückerstattung grundsätzlich ausgeschlossen, sofern die Gründe für den Abbruch nicht vom bbvg zu vertreten sind.

 

4. Absage von Lehrveranstaltungen

Das bbvg hat das Recht, bei ungenügender Beteiligung (weniger als 5 Teilnehmer) Lehrveranstaltungen abzusagen. In diesem Falle werden bezahlte Gebühren in voller Höhe zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche bestehen für den Teilnehmer nicht.

 

5. Wechsel der Referenten

Das bbvg behält sich vor, den Ablauf der Veranstaltung auch kurzfristig dergestalt abzuändern, dass die für bestimmte Veranstaltungstage angekündigten Themen auf einen anderen Veranstaltungstag verschoben und durch ein für einen späteren Zeitpunkt vorgesehenes Thema ersetzt werden.

Das bbvg behält sich ebenfalls den Wechsel angekündigter Referenten aus organisatorischen Gründen unter Wahrung der Veranstaltungsqualität vor. Der Wechsel eines Referenten berechtigt den Teilnehmer weder zum Rücktritt oder Abbruch des Kurses noch zur Minderung der Gebühr oder zur Erhebung von Ansprüchen auf Rückerstattung.

 

6. Unterrichtsform

Die Lehrveranstaltung erfolgt grundsätzlich als Präsenzveranstaltung. Das bbvg behält sich vor, die Lehrveranstaltung aus organisatorischen oder sonstigen Gründen (z. B. plötzliche Erkrankung eines Referenten, höhere Gewalt, Covid-19 Veranstaltungsverbot) ganz oder teilweise nicht als Präsenz-, sondern als online-Veranstaltung stattfinden zu lassen, ohne dass hierfür Mehrkosten erhoben werden. Eine Verpflichtung hierzu besteht für das bbvg insoweit jedoch nicht.

Der Teilnehmer erklärt sich mit der Durchführung des Unterrichts in dieser Form einverstanden, egal ob ausschließlich oder teilweise und unabhängig davon, in welcher Form der Teilnehmer selbst am Unterricht teilnimmt.

Die Teilnahme am Online-Unterricht ist über verschiedene Endgeräte möglich.

Die einfachste Möglichkeit ist der Zugang über den Webbrowser eines üblichen Arbeitsplatzcomputers/ Notebooks inkl. Webkamera, Mikrofon und Lautsprecherausgabe. Die evtl. notwendigen Clientprogramme werden dann automatisch geladen und installiert. Ein kabelgebundener Anschluss ist gegenüber WLAN zu bevorzugen. Die Verwendung eines Repeaters kann bei langsamer Verbindungsgeschwindigkeit über WLAN hilfreich sein.

Dieses Equipment stellt keine Lehrmittel im Sinne von Punkt 2 dieser Teilnahmebedingungen dar. Das bbvg übernimmt keine Haftung im Falle des Auftretens technischer Probleme, durch welche die Teilnahme an der Lehrveranstaltung ganz oder teilweise verhindert wird.

Der Teilnehmer hat in diesen Fällen die Möglichkeit der Online-Teilnahme wie oben geschildert. Er kann sich alternativ in die Räumlichkeiten des bbvg begeben, wo er mittels vom bbvg zu stellenden Equipments (Beamer, Flatscreen etc.) die Lehrveranstaltung verfolgen kann.

Auch im Falle des Online-Unterrichts ist nur der Teilnehmer zur Teilnahme am Unterricht berechtigt, weiteren, kursfremden Personen ist der Zugang zum Unterricht zu versagen. Ebenfalls untersagt sind unter Hinweis auf Urheberrecht sowie Persönlichkeitsrechte von Dozenten und Kursteilnehmern Ton- und/oder Bildaufzeichnungen des Unterrichts.

Das bbvg behält sich vor, Ton- und/oder Bildaufzeichnungen des Unterrichts anzufertigen.

Der Teilnehmer erklärt sich hiermit einverstanden.

 

7. Haftung

Das bbvg schließt jegliche materielle und immaterielle Haftung aus, sofern nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt.

 

8. Copyright

Sämtliche Lehrmittel dürfen nur mit ausdrücklichem Einverständnis des bbvg vervielfältigt und weitergereicht werden.

 

9. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, die unwirksame Bestimmung durch eine Vereinbarung zu ersetzen, die der unwirksamen Bestimmung in Interessenlage und Bedeutung möglichst nahekommt. Entsprechendes gilt für den Fall, dass die Regelungen dieses Vertrags eine von den Vertragsparteien nicht beabsichtigte Lücke aufweisen.

 

10. Erfüllungsort/Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der jeweilige vom Kursteilnehmer bei der Anmeldung gewählte Veranstaltungsort. Es findet deutsches Recht Anwendung.

 

Hinweis nach Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung

Für die Organisation und Durchführung dieser Vorbereitungslehrgänge werden Ihre personenbezogenen Daten durch das bbvg e.V. bei der Anmeldung erhoben. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1b DSGVO. Weiter Informationen über die Rechte bei der Verarbeitung Ihrer Daten können Sie im Internet unter https://www.bbvg.eu/footer/datenschutz/ abrufen

Stand: Januar 2021.   

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wurde auf die gleichzeitige Verwendung weiblicher und männlicher Sprachformen verzichtet.